Zweifach fantastisch – ORVIS Fliegenschnüre

Unser Orvis-Händler Sepp Egner (www.firstclass-flyfishing.de) ist von zwei Orvis-Fliegenschnüren so angetan, dass er beiden die Note „fantastisch!“ gibt. Hier seine Meinung zu beiden Produkten.
 

Clearwater: Schon diese günstigen Schnüre bieten ein für viele Fliegenfischer unbekanntes Gefühl von Schussfreudigkeit und Haltbarkeit. Ein kurzer Kopf, ähnlich wie bei einem  Shooting Head, mit ausreichend Gewicht, ein in der Praxis sehr haltbares schnelles Coating und die nicht zu weiche Seele lassen die Leine im Schuss  weit fliegen. Die Clearwater-Leine bietet ferner zwei angeschweißte Loops, eine gut sichtbare, gelbe Oberfläche und hat eine Länge von 27 Metern. Klassen 3-9.
Mit der Schnur beherrscht man auch größere Fliegen und Nymphen im Überkopf- und Switchcast. Also: eine sehr gute Einsteigerschnur, aber eben nicht nur, sondern eine interessante Anschaffung für jeden Fliegenfischer!

Hydros HD Easy Mend: Eine Saison der eigenen Praxis mit dieser Spitzenschnur hat meine alte Liebe zu Long Bellys wiedererweckt. Diese Leine bietet sehr viel! Einfache Spey- und Switchcasts, lange Distanzwürfe zielgenau im Überkopfmodus beim Naßfischen und natürlich Rollwürfe in jeder Form. Die spezielle Oberfläche ist im Keulenbereich „rau“, um die Wasserhaftung zu verringern und im hinteren Schnurbereich „griffig“ um die Handhabe zu erleichtern. Ganz allgemein erlaubt diese Schnur, in der Praxis einige Meter mehr als üblich zu erreichen.
Ausgestattet sind die Hydros HD Leinen mit: HD Textur, Orvis Line ID, IS Oberflächengüte und angeschweißten Loops. 90’ lang (27 m) Keule oliv, Nachschnur gelb.“
Das Homepage-Team dankt Sepp Egner für diesen Beitrag sehr herzlich!

Ähnliche Beiträge

Menü