ORVIS Ultralight Watjacke im Magazin Rute&Rolle

Soeben ist die Ausgabe 07/2021 von Rute&Rolle erschienen. In dieser Ausgabe findet Ihr auch eine Produktvorstellung zur ORVIS Ultralight Watjacke von Elmar Elfers.

Orvis-Ultralight-Watjacke-in-Rute-und-Rolle

 

Orvis-Ultralight-Watjacke-in-Rute-und-Rolle

Das schreibt Elmar Elfers in RUTE&ROLLE über DIE Ultralight Watjacke von ORVIS

Was mich bei meinen bisherigen Watjacken immer störte, merkte ich deutlich erst jetzt, seit ich die neue Ultralight von Orvis trage. Sie sind alle zu warm, wenn es bei warmen Wetter und Regen ans Wasser geht. Ich liebe das angenehme Tragegefühl der Ultralight bei jeder Wetterlage. Die Jacke ist leicht und liegt locker am Körper. Schüttet es wie aus Eimern, bleibt das Nass draußen. Dafür sorgen eine 20.000er Wassersäule und die komplette Versiegelung aller
Nähte mit einem Dichtungsband. Bereits nach kurzer Zeit ist die Jacke wieder trocken. Das macht die DWR-Beschichtung (Durable Water Repellent) möglich. Die YKK-AquaGuard-Reißverschlüsse geben dem Regen ebenfalls keine Chance. Die Ärmelbündchen sind flexibel und liegen schön eng an, ohne dabei zu drücken. Mit einem Klettband kann ich sie richtig dicht machen. An der Kapuze befinden sich drei Gummizüge. Dadurch lässt sie sich auch bei Sturm festsetzen und bleibt, wo sie soll. Trotz des schmalen Schnitts an den Ärmeln merke ich beim Werfen mit der Fliegenrute keine Behinderung im Achselbereich. Die Ultralight spannt nicht. Es bleibt aber genug Platz, um auch bei kalten Temperaturen drei Lagen unter dem Leichtgewicht zu tragen. Am Jackenbund finden sich auf beiden Seiten Gummizüge, mit denen ich den optimalen Sitz anpassen kann. Insgesamt stehen mir vier Taschen zur Verfügung.
Alle sind für die bessere Atmungsaktivität aus einem Netzgewebe gefertigt. Auf der Frontseite finden sich Befestigungsmöglichkeiten für Zipper & Co und
am Rücken klinke ich meinen Kescher am D-Ring ein. Ich möchte meine leichte Watjacke mit dem passenden Namen Ultralight nicht mehr missen. Meine Größe bei 176 Zentimetern ist übrigens M.

Ähnliche Beiträge

Menü