Die neuen Start-Sets von ORVIS: Encounter!

Orvis ist eigentlich immer preiswert, weil das Verhältnis von Qualität und Preis stets fair ist. Soweit bekannt! Nicht ganz neu ist auch die Tatsache, dass Orvis auch extrem günstig sein kann. In der Vergangenheit standen dafür beispielsweise die Streamline-Sets, die sich einer großen Beliebtheit erfreuten. Was ist von den Nachfolge-Sets unter dem Namen ENCOUNTER zu halten? Unser Homepage-Mitarbeiter Bernd Kuleisa testete ein Set und berichtet über seine Erfahrungen.

Ich sah und „fühlte“ die Encounter-Sets zum ersten Mal, als wir in Hamburg die neuen Geräte für 2014 anschauten. Mit dabei: Manfred Raguse und Thies Reimers.
Einheitlich stellten wir fest: Diese neuen Sets werden einschlagen! Denn Preis und Leistung sind ganz große Klasse. Thies nahm die Sets mit zu einigen Händlermessen und testete sie dort. Zum Beispiel beim „Heiländer“ in Lübeck, wo er sie mit Christopher Heiland gemeinsam in die Mangel nahm. Ergebnis: toll! Thies lobt vor allem die perfekte Aufladung der Ruten mit den bereits auf Rolle gespulten Schnüren. Da hat Orvis offenbar wieder genau ins Schwarze getroffen. Ich hatte die Gelegenheit, ein Set auszuleihen, um es selbst zu testen. Meine liebste Rutenlänge zum Forellen- und Äschenfischen ist 8.6’ (oft spritziger als 9’ Modelle, finde ich). Die Schnurklasse 5 mag ich sowieso gern als Allrounder, also nahm ich dieses Set mit. Eigentlich kann ich es kurz machen: Das Set ist richtig gut! Und für nur 179,- Euro ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass man mit einem richtigen Orvis-Set das Fliegenfischen beginnt. Man gehört so, wenn ich mich in die Lage eines Einsteigers versetze, gleich zum Kreis der Fliegenfischer, die Qualität ans Wasser führen. Die Sets werden im Handel in einem Karton angeboten, in dem alles verstaut ist. Rute und Rolle (mit aufgespultem Backing, guter WF-Schnur und montiertem Vorfach). Das Rundum-Sorglos-Paket im wahrsten Sinne!

In der Praxis zeigte sich das Set als absolut praxistauglich, ja sogar sehr gut, wie man es auch schon von den Streamline-Sets kannte (die fischte ich auch gern). Mir gelangen sofort einige Fänge von Forellen an einem Besatzteich, was keine besondere Leistung darstellt, aber ich merkte: Es funktioniert! Ein schöner Saibling biss auch an und konnte – wie ein Freund immer sagt – „zum Essen eingeladen werden“. Ich bin so überzeugt von der Qualität, dass ich dieses Set zu meinen Messeauftritten in diesem Jahr mitführen werde. Zum Beispiel zum großen Event „Angelshow 2014“ am Köstersee in Niedersachsen. Termin: 5. und 6. Juli 2014! Wer möchte, kann das Set dort gern testen. Ich würde mich über Ihren Besuch freuen! FLIFI-Chefredakteur Michael Werner und ich – wir werden das Fliegenfischen auf der Messe betreuen. Bitte vormerken: www.angelshow.de
Die Messe ist toll, auch für Jugendliche, die einmal einige TV-Stars (unter anderem: Fritz Wepper) oder Sportgrößen (Eishockey-Legende Hans Zach) kennen lernen möchten. Der Erlös des gesamten Events kommt der Royal Fishing-Kinderhilfe zugute. Also bitte: Kommen Sie!!
Herzlichst, Ihr Bernd Kuleisa

Ähnliche Beiträge

Menü