Die neuen Clearwater Fliegenschnur von ORVIS

Die ORVIS Clearwater Fliegenschnur wurden für die Saison 2020 noch mal komplett überarbeitet. Auch wenn Clearwater die günstigste Produktkategorie bei ORVIS ist, stehen diese Schnüre trotzdem für erstklassige Qualität und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis! 

Viele glauben, dass diese Schnüre aus Asien importiert werden, denn eine Schnur für 59 Euro kann ihrer Meinung nach unmöglich in den USA hergestellt werden. Aber dies ist nicht korrekt. Auch die ORVIS Clearwater Fliegenschnüre werden, genau wie die Hydros, Mission und Pro Schnüre, bei Scientific Anglers in den USA hergestellt. Wie einige mit Sicherheit wissen, hat ORVIS vor einigen Jahren Scientific Angler gekauft und kann somit immer auf die neusten Technologien zurückgreifen, wenn es darum geht, seine eigenen Schnüre zu entwickeln. 

Die Clearwater Fliegenschnüre sind günstig und dennoch richtig gut!

Günstig und extrem gut: die Clearwater Fliegenschnur von ORVIS.

Die Clearwater Fliegenschnur ist nicht nur günstig. sie ist auch richtig gut! Und es gibt sie in zahlreichen Varianten, von schwimmend bis sinkend!

 

Die Clearwater Schnüre sind von der Optik her einfacher gehalten, sind also „nur“ einfarbig. Sie sind also  nicht (wie die Hydros Schnüre) zweifarbig. Oder, wie die Pro Schnüre, sogar dreifarbig. Auch die Taper sind ein bisschen ökonomischer und somit kann ORVIS die Clearwater Schnüre günstiger anbieten. 

Auf eines müsst Ihr bei den Clearwater Schnüren aber nicht verzichten, und das ist die Qualität. Auch die Clearwater Schnüre sind mit einer kleinen, geschweißten Schlaufe vorne ausgestattet. Das Vorfach könnt daher ohne Probleme befestigen. 

Kurz oberhalb der Schlaufe findet Ihr zudem die Line ID, damit Ihr immer wisst, welche Schnur Ihr gerade auf der Rolle habt. 

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Clearwater Schnüre eine halbe Schnurklasse schwerer sind. Dies macht es dem Anfänger ein bisschen einfacher zu spüren, wann die Rute geladen ist und so bekommt er schneller ein Gefühl für den richtigen Rhythmus. Die Schwimmschnur ist hervorragend für den Einstieg in das Fischen auf Forelle geeignet. 

Die Varianten der Clearwater Fliegenschnur von schwimmend bis sinkend

Die Clearwater Fliegenschnüre gibt es in schwimmend, intermediate, sink III und in sink VI. 

Die Clearwater Intermediate eignet sich sowohl für das Fischen mit dem Streamer im Bach oder im See auf Forelle, aber dies ist in den höheren Schnurklassen auch eine richtig gute Schnur für das Fischen auf Barsch. Natürlich funktioniert diese Schnur auch für die Meerforellenfischerei an der Küste. 

Die beiden Sinkschnüre in III und VI gehen dann schon richtig gut runter. Neben der Fischerei in tiefen Seen eignen sich diese Schnüre auch sehr gut für die Fischerei in den norwegischen Fjorden, wenn es darum geht, die Fliege möglichst schnell auf Tiefe zu bekommen. 

Wenn Ihr uns im Herbst auf der einen oder anderen Hausmesse bei Eurem ORVIS-Händler trefft, dann sprecht uns gerne mal auf die Clearwater Schnüre an. Wir haben immer ein paar zum Probewerfen dabei.

Ähnliche Beiträge

Menü