Die neue Recon Fliegenrute von ORVIS

Hast Du schon die neue Recon Fliegenrute in der Hand gehabt oder sogar schon gefischt? Falls nicht, dann solltest Du Dir diese neue Serie von ORVIS unbedingt einmal anschauen – sie wird Dich begeistern! 

ORVIS Recon Fliegenrute Süßwasser

So sieht sie aus, die Recon Fliegenrute für das Süßwasser. Der Blank dieser ORVIS-Rute ist mattgrün und die Ringwicklungen sind grau.

Die neue Recon Rutenserie sieht nicht nur anders aus, auch die Aktion und das verwendete Material wurden komplett überarbeitet. Die Ruten sind nicht mehr so hart und fühlen sich in der Hand auch viel leichter an. Diese deutliche Verbesserung wurde erst durch die Entwicklungsarbeit zur Helios 3 ermöglicht, wovon die neue Recon Rutenserie jetzt sehr profitiert. 

Wie Ihr es auch schon von allen anderen ORVIS-Rutenserien gewohnt seid, ist auch die neue Recon Rutenserie in einer Süßwasserversion und in einer Salzwasser/Big Game-Version verfügbar. Von den Recon Süßwasserruten gibt es 13 verschiedene Ruten. Von der kleinen 7‘6‘‘ (2,28 m) in der Schnurklasse 2 bis hin zur 9’ (2,75 m) in der Schnurklasse 6 ist wirklich alles vertreten. 

Ausgestattet sind die Süßwasserruten mit einem Half Wels Korkgriff, einem Typ III eloxiertem Rollenhalter mit Holzeinlage und silbernen Schlangen- und Leitringen. Der Blank ist matt grün und die Ringwicklungen sind grau. 

Orvis Recon Fliegenrute Big Game

Die Recon Fliegenruten für das Salzwasser/Big Game gibt es in Schnurklasse 6 bis 12.

Die Salzwasserversion gibt es in 9 verschiedenen Ausführungen und in der Schnurklasse 6 bis 12. Die Salzwasserruten haben einen Full Wells Griff mit Fighting Butt. Der Rollenhalter ist komplett aus Typ III eloxiertem Aluminium gefertigt. Der Blank ist matt blau mit grauen Ringwicklungen.

Testfischen der Recon Fliegenrute auf Forelle und Hecht 

Wir konnten die ersten Recon Süßwasserruten schon im Spätsommer 2019 ausgiebig am englischen Kreidefluss Test testen und müssen sagen, dass uns die Ruten sehr gut gefallen haben. Wenn Ihr zum Beispiel die 905-4 in die Hand nehmt, dann wird auch Euch diese Rute relativ straff vorkommen. Zum Anfang waren wir da ein bisschen skeptisch, aber als der erste Forelle gehakt war, da merkten wir sofort, dass die Rute definitiv kein „Stock“ ist, sondern eine ganze Menge Gefühl in ihr schlummert.

Test Recon Fliegenrute

Sebastian Bremm beim Test der Recon Fliegenrute in Kombination mit der Hydros Fliegenrolle am englischen Fluss Test. Hier wird die Fliege gelöst, die eine Regenbogenforelle genommen hatte.

Die 908 haben wir dann etwas später im Herbst auf Hecht getestet und müssen auch sagen, dass selbst diese doch eher zu niedrige Schnurklasse die mittelgroßen Streamer mit Wiggletail erstaunlich gut bewältigt! 

Ein Tipp, den wir Euch dazu noch geben möchten: Probiert zum Hechtfischen mal die Hydros Bank Shot aus, schwimmend oder mit einer Intermediate Tip oder Sink Tip. Diese Schnüre werden Euch begeistern und machen das Werfen von großen Fliegen so viel einfacher.

Gerade, wenn Ihr nicht das Geld für eine Helios 3 investieren könnt (oder eine hochqualitative „Zweitrute“ sucht), können wir Euch die neue Recon Rutenserie wirklich empfehlen. Schaut doch einfach mal bei Eurem ORVIS-Händler vorbei und macht mal ein paar Probewürfe.

Ähnliche Beiträge

Menü